Aktuelles


  • 10.04.2020 LEBENSFARBEN ist trotzdem für Sie da!
    Unser Leben hat sich verändert in den vergangenen Tagen. Wir wollen Ihnen sagen:
    WIR SIND TROTZDEM FÜR SIE DA!

  • 09.04.2020 LEBENSFARBEN schickt Patenkindern vor Ostern Spiele und Bücher
    Was tun, wenn sich durch das Kontaktverbot Paten und Kinder des Vereins LEBENSFARBEN nicht sehen können? Hier geht es zum Presseartikel der Stadt Wiehl.

WIR SAGEN HERZLICHEN DANK!


  • 26.06.2020 WRS unterstützt den Verein „LEBENSFARBEN“

 Für jeden Klick auf die Homepage des Betriebes WRS, wurde ein Euro beiseitegelegt – 1.000 € kamen zusammen.


  • Juni 2020 Mit wenigen Cent viel bewirkt - Klinikum-Mitarbeiter sammeln in einem Jahr 3528 Euro aus Restcent-Beträgen für LEBENSFARBEN

Mit einer Spende von 3528,52 Euro bereiten die Mitarbeiter des Klinikum-Oberberg dem Verein „LEBENSFARBEN – Hilfen für Kinder und Jugendliche“ eine große Freude. Bislang beteiligen sich rund 650 Mitarbeiter an der Aktion „Restcent“ und spenden jeden Monat den Cent-Betrag hinter dem Komma ihres Gehalts. Die stolze Summe von über 3500 Euro kam im vergangenen Jahr zusammen und wurde – laut Beschluss der Restcent-Kommission – an den Wiehler Verein gespendet, der sich mit Hilfe von Paten um Kinder kümmert, deren Eltern an einer Suchterkrankung oder einer psychischen Erkrankung leiden.
In einem Brief bedankt sich die Geschäftsführerin des Vereins, Sandra Karsten, herzlich für die Unterstützung und berichtet, dass seit dem dreijährigen Bestehen von LEBENSFARBEN in fünf Ausbildungsgängen insgesamt 49 Interessierte auf eine Patenschaft vorbereitet wurden. 30 Kinder und Jugendliche werden derzeit durch Paten unterstützt. Die Paten nehmen sich regelmäßig Zeit für die Kinder und Jugendlichen, helfen ihnen in der Persönlichkeitsentfaltung und bieten Geborgenheit. „Die Resilienz der Kinder und Jugendlichen wird gestärkt und ihre Selbstwirksamkeit gefördert“, berichtet Sandra Karsten.






  • 06.04.2020 LEBENSFARBEN beim Vereinswettbewerb der Sparkassen

Mit unserer Bewerbung bei diesem Wettbewerb "Wir für Oberberg" haben wir die Chance, eine Finanzspritze von bis zu 3.000 Euro zu erhalten. Sie können unter diesem Link bis zum 08.05.2020 12 Uhr für uns abstimmen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!



  • 30.01.2020 PFERD-Azubis spenden für mehr Farbe im Leben

Einmal jährlich treffen sich rund 200 Jubilare im PFERD-Bistro zum traditionellen Jubilartreffen. Auch 2019 haben wir Auszubildenden die Gäste gemeinsam mit dem Team von Klüh Catering erfolgreich bedient und erhielten dafür ein Trinkgeld in Höhe von 366,55 €. Die Geschäftsleitung rundete diesen Betrag auf 500,00 € auf, vielen Dank dafür!


Nachdem die Beträge in den letzten Jahren mehrmals an die Ökumenische Hospizgruppe in Marienheide gespendet wurden, haben wir uns dieses Mal entschieden, das Geld an den gemeinnützigen Verein „LEBENSFARBEN – Hilfen für Kinder und Jugendliche e. V.“ zu geben.


Um mehr über deren Arbeit zu erfahren, haben wir uns mit einigen Fragen im Gepäck auf den Weg nach Wiehl gemacht, wo uns unsere Ansprechpartnerin Sandra Karsten bereits erwartete.


Sie erzählte uns, dass „LEBENSFARBEN“ im Mai 2017 gegründet wurde.
Der Verein bietet Kindern und Jugendlichen mit psychisch- oder suchterkrankten Elternteilen Hilfe an und finanziert sich ausschließlich durch Stiftungsgelder und Spenden.


Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Dienstleisterhilfenetz (Familienberatung, Jugendhilfe), sind sie in ganz Oberberg für die Vermittlung einer bedürfnisorientierten Versorgung zuständig und bieten verschiedene Unterstützungsangebote für die Kinder und deren Eltern an.


Aktuell sind drei hauptamtliche Mitarbeiterinnen sowie 25 ehrenamtliche Paten im Einsatz, die eine individuelle Begleitung der Kinder und Jugendlichen ermöglichen. Die Paten werden speziell geschult. Sie sind zwischen 20 und 60 Jahre alt und kümmern sich einmal pro Woche für zwei bis drei Stunden um ihr Patenkind.
Das Ziel ist, wie der Name schon sagt, wieder mehr Farbe in das Leben der Kinder und Jugendlichen zu bringen.


Übrigens: Für die nächste Patenausbildung werden in Marienheide und Umgebung Paten gesucht.


Wenn auch Sie überlegen, Farbe in das Leben anderer Menschen zu bringen oder sich unverbindlich informieren möchten, melden Sie sich gerne bei Frau Sandra Karsten:


E-Mail: kontakt@lebensfarben-oberberg.de
Tel.: 02262/7949546
Web: https://www.lebensfarben-oberberg.de/

 





Wer versteht mich

3,8 MILLIONEN KINDER

LEBEN IN DEUTSCHLAND MIT EINEM PSYCHISCH ERKRANKTEN ODER SUCHTKRANKEN ELTERNTEIL.

Eine Zahl, die das Unsichtbare sichtbar macht und zeigt, dass in unserem direkten Umfeld Minderjährige häufig unsere Hilfe brauchen. Bereits wenn ein Elternteil erkrankt ist, beeinflusst dies die gesamte Familiensituation. Oft fühlen sich die Kinder und Jugendlichen alleingelassen und sind mit der belastenden Situation komplett überfordert. Sie entwickeln Ängste, Schuld- und Schamgefühle und übernehmen häufig die Aufgaben ihrer Eltern. Kurz – ihnen geht das kostbare Gefühl von Sicherheit und ein wertvolles Stück Kindheit verloren.



Wir machen Mut

MUT MACHEN

IST EIN GUTER ANFANG.

Die Menschen von LEBENSFARBEN – Hilfen für Kinder und Jugendliche e.V. – haben es sich zur Aufgabe gemacht, betroffene Kinder und Jugendliche kostenfrei zu unterstützen, indem sie ihnen in vertrauensvoller Zusammenarbeit professionell zur Seite stehen. Dazu gehört auch, die erkrankten Eltern mit ihren Versorgungsnöten und -ängsten nicht alleinzulassen und den betroffenen Kindern

Paten an die Seite zu stellen.

 

Mit viel Herz, Einfühlungsvermögen, einem geschulten Auge und vielen starken Netzwerkpartnern im Oberbergischen Kreis versuchen wir, aktiv Entwicklungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten bei den Kindern und Jugendlichen zu verhindern. Und das alles, ohne dabei jemals aus den Augen zu verlieren, dass die Kinder und ihre Eltern sich trotz allem lieben.


GEMEINSAM GEHEN

AUF EINEM BESSEREN WEG.

Nach einem persönlichen Kennenlernen können wir gemeinsam mit allen Familienmitgliedern den individuellen Unterstützungsbedarf herausfinden. Dank unserer persönlichen Beziehungs- und

Koordinierungsarbeit können alle Hilfsmaßnahmen zuverlässig durchgeführt werden. So gelingt es auch, dass die Betroffenen ihren Alltag wieder leichter bewältigen und neue Hoffnung schöpfen.



Unsere Hilfsangebote

IN FOLGENDEN BEREICHEN

BIETEN WIR HILFE


01_

Individuelle Begleitung der Kinder durch ehrenamtliche Paten

(z.B. Freizeitaktivitäten, gemeinsam Zeit verbringen, Unterstützung im Alltag etc.)


02_

Vermittlung einer bedürfnisorientierten Versorgung durch die enge Zusammenarbeit mit dem Dienstleisterhilfenetz im Oberbergischen Kreis

(z.B. Familienberatung, Jugendhilfe, ambulante sozialpsychiatrische Unterstützungsangebote etc.)


03_

Vielfältige Unterstützungsangebote für Kinder und Eltern

(z.B. Hilfe zur Selbsthilfe, Gruppenangebote, Aufklärung über die Erkrankung der Eltern etc.)


ZUSAMMENHALT SPÜREN
AUCH AUSSERHALB DER FAMILIE.

Wenn Eltern eine Krise erleben, brauchen auch die Kinder Hilfe. Eine vertraute Person außerhalb des Elternhauses, mit der die Kinder und Jugendlichen reden oder unbeschwert Zeit verbringen können, ist einfach Gold wert. Denn diese Paten bieten nicht nur Schutz, sondern auch Raum für Entfaltung.

 

Unser Patenschaftsmodell fördert den Stabilisierungs- und Gesundungsprozess der Eltern und reduziert nachweislich das Leiden der Kinder. Dabei entscheiden sich Kinder, Eltern und Paten auf Basis gegenseitiger Sympathie für eine Zusammenarbeit.

 

Um Pate bei einer Familie zu werden, muss eine umfassende Schulung durchlaufen werden. Dazu gehören unter anderem ausführliche Informationen zu den Verhaltensmustern der erkrankten Eltern, die Übernahme einer Schweigepflichterklärung, die Vorlage eines einwandfreien erweiterten Führungszeugnisses sowie der regelmäßige Austausch mit anderen Paten und professionelle Hilfestellung in schwierigen Situationen.

 

Die Länge der Patenschaft ist ganz individuell und wird in regelmäßigen Gesprächen mit allen Beteiligten immer wieder dem aktuellen Bedarf angepasst.



Wir über uns

LEBENSFROH VORAN
RICHTUNG ZUKUNFT.


Wir wollen Menschen unkompliziert Hilfe bieten – ohne viel Bürokratie.

Wir wollen Entlastung schaffen – für alle Angehörigen.

Wir wollen Wege öffnen – und Lösungen finden.

Wir wollen Familien stärken – ohne Vorschriften zu machen.

HIER SIND WIR FÜR SIE ERREICHBAR:

TEL 0 22 62 - 794 95 46

MAIL kontakt@lebensfarben-oberberg.de

 

GERNE TREFFEN WIR UNS AUCH

MIT IHNEN PERSÖNLICH.


„Ich habe viele Jahre in verschiedensten Versorgungsbereichen der Psychiatrie als Krankenschwester gearbeitet – daher weiß ich um viele Ängste und Nöte. Zudem ist es mir als Mutter von drei Kindern eine echte Herzensangelegenheit, mich für das Wohl der jungen Menschen in unserer Gesellschaft einzusetzen und Familien zu stärken.“




Ihre Spenden

Wir sind auf ihre Hilfe und ihr Engagement angewiesen.

 

Wenn Sie sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessieren, uns anderweitig unterstützen möchten oder Hilfe benötigen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Als Körperschaft fördern wir den gemeinnützigen Zweck der Förderung der Jugendhilfe.

 

Wir erfüllen die satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59,60 und 61 AO und finanzieren uns ausschließlich durch Stiftungsgelder und Spenden.

 

Unsere Dienstleistungen werden nicht durch öffentliche Gelder refinanziert.

 

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt aus. Die Gelder werden nur für die Umsetzung der oben genannten Ziele und Angebote eingesetzt.

 

Bankverbindungen:

Volksbank Oberberg e.G

IBAN: DE38 3846 2135 0111 6520 15

BIC: GENODED1WIL

 

Kreissparkasse Köln

IBAN: DE37 3705 0299 0324 5559 27

BIC: COKSDE33XXX



Kontakt

LEBENSFARBEN – Hilfen für Kinder und Jugendliche e.V.

Mühlenstraße 7 / 51674 Wiehl

 

TEL 0 22 62 - 794 95 46

MAIL kontakt@lebensfarben-oberberg.de

WEB www.lebensfarben-oberberg.de

 

Ansprechpartnerin:

Sandra Karsten

Geschäftsführerin, Case Managerin (DGCC)


Ihre Nachricht an uns

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Ihr Weg zu uns